Bühne frei!

Liebe Zuschauerinnen, liebe Zuschauer

In diesem Jahr wird das Bundeshaus zum Märchenland. Willkommen zum 8. Rendez-vous auf dem Bundesplatz, dem Platz im Herzen von Bern, der die nächsten fünf Wochen allabendlich der wundervollen Geschichte des kleinen Prinzen gehört – in leicht gekürzter Form.

Die Erstausgabe des Büchleins von Antoine de Saint-Exupéry erschien vor 75 Jahren am 6. April 1943 in New York – gleichzeitig im französischen Original (Le Petit Prince) und in einer englischen Übersetzung (The Little Prince). Von der Erstauflage wurden auch limitierte und signierte Ausgaben auf Englisch (525 Exemplare) und Französisch (260 Exemplare) verkauft.

Inzwischen ist der kleine Prinz in über 360 Sprachen und Dialekte übersetzt worden – und es werden fast täglich mehr. Soeben ist zum 75. Jubiläum eine baseldeutsche Ausgabe erschienen: «Dr gläi Brinz».

Die Literaturkritik war anfänglich ratlos: zu kindlich für Erwachsene, zu erwachsen für Kinder. Heute spricht man von achtzig Millionen verkauften Büchern, und sie bringen diesen eigenwilligen Weltenreisenden auf Platz 14 der hundert meistverkauften Bücher der Welt. Es ist viel in dieses kleine grosse Werk und in den «Ausserirdischen» mit den blonden Locken hineininterpretiert worden, der nach einem Streit mit seiner Blume aufbricht, um ein neues Zuhause zu suchen – und am siebten Tag seiner Reise durch das Universum auf die Erde gelangt.

Ganz gewiss ist «Le Petit Prince» ein Plädoyer für Liebe, Freundschaft, Menschlichkeit. Gegen den Werteverfall, gegen Orientierungslosigkeit, Ruhelosigkeit und gegen die Zerstörung der Natur. Kommt uns doch alles bekannt vor …

«Die grossen Leute verstehen nie etwas von selbst, und für die Kinder ist es zu anstrengend, ihnen immer und immer wieder erklären zu müssen», sagt der Pilot. In diesem Sinn wünschen wir allen grossen und kleinen Kindern viel Freude mit dem schönsten aller Märchen. Wenn es denn ein Märchen ist.

Starlight Events GmbH

Brigitte Roux
Produzentin und Veranstalterin Rendez-vous Bundesplatz

PS: Die grosse Welt des kleinen Prinzen finden Sie bei Stauffacher / Orell Füssli

Der Kleine Prinz

Liebe Besucherinnen und Besucher

«Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar», erfährt der kleine Prinz bei seiner Begegnung mit dem Fuchs. Antoine de Saint-Exupéry weist in wunderschöner Sprache und mit gelungenen Metaphern auf die Unbesonnenheit und Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft hin. Oberflächlich ist «Rendez-vous Bundesplatz» mit Sicherheit nicht. Die einmalige Licht- und Tonshow geht unter die Haut und trifft einen direkt im Herzen. Nur so lässt es sich erklären, dass sich Jahr für Jahr über 500’000 Menschen, jung und alt und sogar aus dem Ausland bei teilweise strömendem Regen auf den Bundesplatz begeben, um für 20 Minuten in Farben und Musik abzutauchen und sich verzaubern zu lassen. Dieses einzigartige Kulturerlebnis ist dank dem Engagement des Kulturprozents für Sie kostenlos. Oberflächlich ist übrigens auch unsere Arbeit nicht. Unser Ziel ist es, mit dem Kulturprozent Bestehendes und Bewährtes zu fördern, aber auch zur Entstehung und Entwicklung von Neuem und Innovativem beizutragen und insbesondere dort zu unterstützen, wo das Scheinwerferlicht des Kommerzes nicht so hell leuchtet. In diesem Sinne sind wir dieses Jahr bereits zum siebten Mal Hauptpartner von Rendez-vous Bundesplatz und laden Sie nun ein, Ihr Herz zu öffnen, damit sie die einmalige Licht- und Tonshow inspiriert von «Le Petit Prince» auch wirklich sehen können. Viel Vergnügen!

Mirjam Viviani
Leiterin Kulturprozent, Genossenschaft Migros Aare