«Point Nemo»: 14’000 sahen die Premiere des Rendez-vous Bundesplatz

«Point Nemo»: 14’000 sahen die Premiere des Rendez-vous Bundesplatz

Bern, 22. Oktober 2022

«Point Nemo»: Der Bundesplatz als lebendiger Ozean

Ein buntes Lichtspektakel spielt sich seit diesem Samstag wieder an der Parlamentsfassade des Bundeshauses ab. Das «Rendez-vous Bundesplatz» ist mit dem Programm «Point Nemo» gestartet. Noch bis zum 26. November können Besucherinnen und Besucher in lebhaften Szenen und gestochen scharfen 3D-Bildern mitreisen an den entlegensten Punkt der Erde.  

Gut 14’000 Besucherinnen und Besucher sahen am Premierenabend eine der drei Shows des Licht- und Tonspektakels «Rendez-vous Bundesplatz». An Bord der imaginären Nautilus ging es durch dichte Algenwälder, zu lebensfrohen Seepferdchen, eleganten Quallen und einem mächtigen Kraken. Am Ende der Erzählung aus Musik und Illusion stand traditionell die «Rettung» des Bundeshauses. Die Lichtkünstler von Lumine Projections aus Wien und die Techniker von Okula aus Zürich haben gemeinsam mit Starlight Events aus Kilchberg ZH wieder ganze Arbeit geleistet, um lebensechte Szenen vor den Augen der Zusehenden entstehen zu lassen. Als neuer Effekt erstrahlten die Fassaden der Berner Kantonalbank und der Nationalbank in Ozeanblau.

Positive Resonanz auf Stromspar-Kompromiss

Die Organisatoren zeigen sich nach der Premiere sehr zufrieden mit der Resonanz des Publikums. «Unser gemeinsam mit der Stadt Bern beschlossener Kompromiss, montags zu pausieren und die Menschen trotzdem in den Genuss unseres Spektakels kommen zu lassen, ist überwiegend positiv aufgenommen worden», sagt Brigitte Roux, seit zwölf Jahren Produzentin und Veranstalterin des Rendez-vous Bundesplatz.

Das Lichtspektakel nutzt die neueste Generation von Laser-Phosphor-Projektoren. Diese sparen bis zu 30% Energie im Vergleich zu den Vorjahren. Ein Abend (dreimal 30 Minuten) verbraucht 121 kWh inkl. Standby-Zeit. Bei 10’000 Besucherinnen und Besuchern pro Abend liegt der Stromverbrauch je Besucher bei 0.012 kWh. Zum Vergleich: Wenn 10’000 Menschen zu Hause eine Stunde TV schauen, ist dies fast das Zehnfache: 0.1 kWh/pro Person.

Treue Sponsoren und Förderer

«Ein grosser Dank geht an unsere Hauptpartner Migros Kulturprozent, Migros Aare, die Stadt Bern, die Stiftung Vinetum und den Kulturförderfonds der Berner Kantonalbank sowie an die vielen kleinen Supporting Partner», so Brigitte Roux.

Medienmitteilung (PDF)

Download Bilder

Zum Event 2022

Rendez-vous Bundesplatz: 22. Oktober bis 26. November 2022 auf dem Bundesplatz in Bern. Vorführungen Di.-So. um 19.00, 20.00 und 21.00 Uhr. Montags keine Vorstellungen. Dauer: ca. 30 Minuten. Eintritt: gratis. Rote Zone für Kinder und körperlich beeinträchtigte Menschen. Audiodeskription für sehbeeinträchtigte Menschen (Greta App).

Medienkontakte

Starlight Events GmbH
Brigitte Roux
info@starlightevents.ch
Tel.: 044 715 19 33 / 079 662 83 53

Medienstelle Rendez-vous Bundesplatz
c/o Primus Communications
Stephanie Günzler
medien@rendezvousbundesplatz.ch
Tel.: 044 421 41 27 / 076 775 91 52

Stadt Bern SUE
Reto Nause
reto.nause@bern.ch
Tel.: 031 321 50 05